aaa Sport-heute: Sailing  -  Sedlacek rundet Kap Finisterre
Freitag, 24. März 2017, 11:10:47 Uhr


Art das kunstmagazin

23. Januar 2014, 21:02

Sedlacek rundet Kap Finisterre

Noch ca. 4200 Meilen bis St. Augustine, USA

Heute, Donnerstag den 23.01.2014, 16:36 UTC erreichte Harald Sedlacek mit seinem Vulkanfaser-Miniboot FIPOFIX Kap Finisterre, ein Schlüsselwegpunkt für seine Rekordfahrt. Nahezu eine Woche lang kämpfte sich Sedlacek gegen Sturmzellen, brechenden Seegang und das tückische Strömungslabyrinth der winterlichen Biskaya. Seit wenigen Stunden läuft die FIPOFIX nun auf SSW-Kurs parallel zur Portugiesischen Atlantikküste.

Kap Finisterre, 23.1.14 Red. „Ich bin unbeschreiblich erleichtert die Biskaya geschafft zu haben trotz der neuerlichen Probleme mit der Bordelektronik. Durch das schlechte Wetter ist beim Öffnen der Einstiegsluke natürlich auch Salzwasser ins Innere der FIPOFIX gelangt. Seit etwa 50 Stunden trage ich deshalb meinen Überlebensanzug der mich einigermaßen warm hält. Wegen der Elektronik-Kapriolen muss ich die gesamte Zeit manuell steuern. Dies bedeutet praktisch ungeschützt im Cockpit Wind und See ausgesetzt zu sein.

Die nächsten Tage sollten jedoch etwas entspannter werden. Diese Zeit wird Sedlacek nutzen um die kleine FIPOFIX und auch sich selbst für den langen Schlag über den Nordatlantik zu organisieren!“

Projekt „Proof of Principle” Open16 FIPOFIX

Von Kontinent zu Kontinent, „Proof of Principle“ steht für den weltweit erstmaligen Versuch den Nordatlantik in einem nur 16 Fuß kleinen, sprich 4,90 Meter kurzen, zur Gänze aus Vulkanfaser gebauten Segelboot, einhand, nonstop und ohne Hilfe von außen, von Ost nach West und anschließend auf der Nordroute von West nach Ost zu überqueren.
Auf Skipper Sedlacek warten die Herausforderungen der gefürchteten Biskaya, eines winterlichen Nordatlantiks, Kälte, stürmische See und Einsamkeit. Während einer geschätzten Fahrzeit von 40 Tagen wird er ca. 4.400 Seemeilen auf nur 1,5 m² „geschütztem“ Lebensraum zurücklegen. Ein einzigartiges Extrem-Segelabenteuer welches beweisen soll, dass innovative Produkt- und Material-Technologie gepaart mit eisernem Durchhaltevermögen nahezu Alles möglich machen.

16.01.2014, 17.10 Uhr MEZ
Gijón (ESP) – St. Augustine (USA) ca. 4.400 nm, einhand – nonstop – ohne Hilfe von Außen

Leserkommentare (0) »